Alkoholausschank
Behindertengerechtes Reisen
Bordsprache
Cafeteria
Diät
Fitnessraum, Sauna und Pool
Fotografieren
Garderobe
Kabinen
Kabinen mit Bullaugen
Kinder an Bord
Ladeaktivitäten
Landausflüge
Medizinische Versorgung
Reiseleiter
Restaurant
Shop
Strom, Telefon und Fax
Trinkgelder
Unterhaltungsprogramm
Wäscherei
Weckdienst
Wertsachen
Zahlungsmittel an Bord
Zigaretten/Zigarren/Pfeifen
Der Sommer
Der Winter
Die Tageslicht-Stunden
Die Temperaturen
Die Mitternachtssonne

Norwegen - wo der Winter zu Hause ist ...

Der Winter an der norwegischen Fjordküste ist geprägt vom Golfstrom. Dieser transportiert 4 Mio. m3 Wasser pro Sekunde aus dem warmen Golf von Mexiko in Richtung Nordkap und ist somit die Grundvoraussetzung dafür, dass alle Häfen auch im Winter eisfrei sind und der Liniendienst der Postschiffe das ganze Jahr hindurch aufrechterhalten werden kann.

Winterstimmung in Nordnorwegen H.Weyer

Selbst in Breiten, in denen anderswo ewiges Eis vorherrscht, gedeihen hier in Norwegen noch Rüben und Kartoffeln. Wenn Sie Eisschollen sehen – und das ist sehr selten – handelt es sich meistens um Reste arktischen Eises, das sich durch die Strömungsverhältnisse hierher „verirrt“ hat. Doch trotz des verhältnismäßig milden Winters brauchen Sie auf einen ganz bestimmten Anblick nicht zu verzichten: Schnee. Und zwar in seiner ursprünglichen Farbe: weiß.

Überhaupt stellen die schier unglaublichen Farben und Formen der Natur eine der Hauptmotivationen dar, im Winter eine Hurtigruten Reise zu unternehmen, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit das Nordlicht, Aurora borealis, zu sehen am größten. Alle Zuschauer dieses Himmelsschauspiels sind verzaubert und voller Eindrücke, die sie nicht in Worte fassen können. Gerade an Bord eines Hurtigruten Schiffes lässt sich das Ereignis besonders intensiv genießen, denn wo sonst gibt es einen freien Blick in alle Himmelsrichtungen und dazu keine störenden Einflüsse durch fremde Lichtquellen!

Postschiff-Flagge Hurtigruten-Reise

Aber eine winterliche Reise mit den Hurtigruten ist auch in anderer Hinsicht ein „Highlight“: Die befeuerten Seezeichen sieht man schon von weitem leuchten und kann ihre Bedeutung für die kleinen Fischerboote trotz Radar und GPS nachvollziehen. Außerdem ist die Küste häufig so nah, dass man vom Schiff aus beleuchtete Zimmer erblicken und sich unmittelbar in das Leben der Bewohner hineinversetzen kann.
Schön zu wissen, dass im Winter die Stimmung an Land und an Bord noch eine Spur gemütlicher und persönlicher ist als zu den anderen Jahreszeiten. Vor allem natürlich, wenn Sie eine der begehrten Weihnachts- oder Silvesterreisen unternehmen und sich über die festlichen Dinner-Abende und die schönen Dekorationen freuen können.


Druckbare Version
unsere Webtipps: | Lastminute Urlaub | Reisebüro Freising | Chile Reisen | onlineweg.de | Webseiten